Foto: privat

„Der Spaß sollte beim Sport nicht zu kurz kommen!“

Johanna Huber, Mitarbeiterin der Fakultät für Ma- nagement und regelmäßige Nutzerin des Sportpro- gramms am Campus, über die vielen Vorteile des FH OÖ Sportvereins.

Was zeichnet den Sportverein der FH OÖ am Campus Steyr aus?

Das Besondere am FH Sportverein ist die Möglichkeit, sich auf günstige Art und Weise körperlich zu betätigen, was das Wohlbefinden und die Bindung zur FH stärkt, weil auch die sozialen Kontakte nicht zu kurz kommen. Seine Mitar- beiterinnen und Studierenden zu fördern ist sehr wichtig und macht die FH als Arbeitgeber sowie Bildungseinrichtung sicher interessant.


Wie groß ist die Vielfalt an Angeboten – ist für jeden etwas dabei?

Das Angebot reicht von ausgefallenen Sportarten, wie z.B. Aikido, Karate, Kick- boxen, Kung-Fu bis hin zu traditionellen Kursen wie Yoga, Klettern, Pilates, Smovey-Training, Rücken- und Physioeinheiten, sowie Ballspielarten und Tan- zen.


Wird Sport am Campus nur freizeitmäßig betrieben, oder gibt es auch eine Teil- nahme an professionellen Wettkämpfen?

Es gibt die Möglichkeit und Unterstützung, bei diversen Veranstaltungen teil- zunehmen, wie z.B. Laufveranstaltungen (Marathon, Stadtläufe etc). Weiters gibt es die Sektion Leichtathletik/Triathlon mit nationalen und internationalen Wettkämpfen, zu denen nicht nur der Breitensport, sondern auch Spitzensport- ler Zugang finden. Generell können alle Vereinsmitglieder, die bei Wettbewer- ben für das FH OÖ Sports Team starten und mit der Vereinsbekleidung die Ziellinie überqueren, im Folgejahr einen Antrag auf Startgebührenrück- erstat- tung stellen.


Sie selbst machen Yoga – warum haben Sie sich genau für diesen Kurs ent- schieden?

Yoga ist extrem ausgleichend und entspannend, aber auch fordernd und stär- kend. Ich kann Yoga jedem empfehlen, denn es bietet die Möglichkeit, ver- schie- dene körperliche Fitnesszustände unter den Teilnehmern zu vereinen. Es kann jeder, unabhängig von seiner körperlichen Konstellation, zufrieden nach Hause gehen und sich trotzdem weiterentwickeln.


Wie wichtig ist Sport für Sie als Ausgleich zur Arbeit?

Sport ist für mich sehr wichtig. Ich sehe es als eine der wichtigsten Formen der Altersvorsorge. Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper soll nicht nur ein Schlagwort sein, sondern ein Lebensmotto. Krankheiten zu vermeiden, egal ob physisch oder psychisch, und die Muskulatur zu erhalten erreicht man nur, wenn man regelmäßig Sport betreibt. Wichtig dabei ist, dass auch der Spaß nicht zu kurz kommt. Man sollte experimentieren und verschiedene Sportarten ausprobieren. Da sich die Kosten der Kurse in Grenzen halten, kann man beim Sportverein sehr gut seine Interessen testen.

Vielfältiges Programm für Sportbegeisterte

Studieren und trotzdem körperlich fit sein – das ist am Camus Steyr kein Problem. Der FH OÖ Sportverein bietet reichlich Kurse für jeden Ge- schmack und jedes Talent: Von Kampfsportarten wie Aikido, Karate oder Kung Fu über Auspower-Sport wie Kickboxen und Pump your Body bis zu Entspannungstraining wie Yoga. Aber auch Tanzkurse wie etwa Tango Ar- gentino oder Stunden für Kletter-Fans stehen auf dem Programm. Dieses wird abgerundet durch ausgleichende Bewegungsstunden wie Pilates, Rü- cken- Balance oder Rücken-Wirbelsäule-Faszien.

Der Jahresmitgliedsbeitrag beträgt für Berufstätige EUR 40,–, für Alumni- Mitglieder und Studierende EUR 20,–.


Genauere Details sind auf der Vereinshomepage zu finden:

sportsteam.fh-ooe.at